Kürbis ist wohl das beliebteste Herbstgemüse und ist nicht nur unglaublich vielseitig in der Zubereitung, es gibt auch viele verschiedene Sorten zu entdecken. Der Spagetthi-Kürbis wird so bezeichnet, weil sein Fruchtfleisch nach dem Garen in spagetthiartige Fäden zerfällt. Er kann entweder im Ganzen oder halbiert gekocht, gedämpft oder gebacken werden. Dazu passt hervorragend ein leckeres, gesundes Kräuterpesto und damit die Eiweißkompente nicht fehlt, garen die Kichererbsen im Ofen gleich mit.

Spagetthi-Kürbis mit Kräuterpesto und gerösteten Kichererbsen

5 from 1 vote
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 1 Spagetthikürbis
  • 350 g Kichererbsen, gekeimt und gegart
  • 2 Handvoll frische Kräuter (z.B. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Den Backofen vorheizen auf 200°C. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und die Hälften mit Olivenöl bestreichen. Die Hälfte der Kichererbsen in die Kürbishälften füllen, die übrigen Kichererbsen zusammen mit den Kürbishälften auf das vorbereitete Backblech geben. Den Kürbis mit den Kichererbsen für ca 30. Minuten im Ofen garen.
  • Für das Kräuterpesto den Knoblauch pressen und zusammen mit den Kräutern, Pinienkernen, Olivenöl, Hefeflocken und Salz im Mixer oder in in einem hohen Gefäß mit Schneidstab pürieren.
  • Nach Ende der Garzeit entweder das Fruchtfleisch aus dem Kürbis zusammen mit den Kichererbsen und dem Pesto auf einem Teller servieren wie Spagetthi oder das Kräuterpesto auf beide Kürbishälften verteilen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel direkt aus der Hälfte heraus essen.
Keyword glutenfrei, laktosefrei, vegan

1 Comment

  1. Julia Strelow 18. November 2020 at 06:46

    5 stars
    Außergewöhnlich, unkompliziert, und sehr lecker!

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating