Gemüse-Currys sind eines der Klassiker aus der entzündungshemmenden Küche. Zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe sowie entzündungshemmendes Kurkuma machen dieses Gericht so heilsam. Das Gemüse lässt sich beliebig variieren, dabei gilt, je bunter desto besser.

Mildes Gemüse-Curry

Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Blumenkohl
  • 400 g Möhren
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Senfsamen, gemahlen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 Bund Koriander

Anleitungen
 

  • Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Das restliche Gemüse waschen. Den Blumenkohl in Röschen teilen. Die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Den Lauch in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Koriander waschen und die Blätter vom Stiel zupfen.
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und glasig dünsten. Kartoffeln, Möhren, Lauch und Currypulver hinzugeben und andünsten.
  • Kokosmilch und Brühe hinzufügen, kurz aufkochen lassen und dann zugedeckt ca. 10 min köcheln lassen.
  • Blumenkohl hinzugeben und weitere 5 min kochen.
  • Speisestärke in einer Schüssel mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren. Zusammen mit den Zucchini-Scheiben in den Topf geben, aufkochen und anschließend weitere 3 min bei geringer Hitze kochen. Zum Schluss die gemahlenen Senfsamen hinzufügen und unterrühren.
  • Das Gemüse-Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Koriander-Blättchen garnieren und servieren
Keyword glutenfrei, histaminarm, laktosefrei, vegan

1 Comment

  1. Pingback: Kurkuma - Wirkung bei Entzündungen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating