Falafel sind eine meiner Lieblingsbeilagen für bunte Salatbowls. Die Kichererbsenbällchen machen nicht nur sehr gut satt, sie liefern auch jede Menge Proteine und Ballaststoffe. Eine leckere Soße dazu ist ein Muss! Daher gibt es dazu eine cremige Tahinsauce und Rote-Beete-Hummus aus meinem E-Book.

Der knackige Radicchio liefert außerdem wertvolle Bitterstoffe, die deine Verdauung unterstützen. Radieschen gehören zur Familie der Kreuzblütler und enthalten entzündungshemmende Senfölgkykoside.

Falafel Bowl

Falafel Bowl

Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • Falafel-Mischung, z.B. von KoRo
  • 1 Römersalatherz
  • 1/4 Radicchio
  • 1/3 Salatgurke
  • 6 Radieschen
  • Rote-Beete-Hummus
  • 2 EL Sesam

Für das Salatdressing:

  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Hanföl
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Tahin-Sauce:

  • 200 g Kokosjoghurt, vegan
  • 1 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 Spritzer Coconut Aminos
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Die Falafel nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Römersalat und Radicchio klein schneiden, waschen und trocken schleudern. Die Gurke und die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden.
  • Für das Salatdressing Apfelessig, Ahornsirup, Senf, Hanföl, Salz und Peffer in einer Schüssel mit dem Schneebesen cremig rühren.
  • Den Römersalat und den Radicchio mit dem Dressing vermischen und auf zwei Schüsseln verteilen.
  • Die Gurkenscheiben, Radieschen-Scheiben, Falafel-Bällchen und Rote Beete-Hummus jeweils auf dem Salatbett anrichten.
  • Für die Tahin-Sauce den Kokosjoghurt mit der Sesampaste und den Coconut Aminos gut verrühren. Mit Salz abschmecken.
  • Die Soße über die Bowls geben und jeweils 1 EL Sesam darüber streuen.
Keyword glutenfrei, laktosefrei, vegan

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating