Kartoffeln sind aufgrund ihrer Nährstoffe eine ideale Grundlage für Suppen und Eintöpfe. Sie liefern leicht verdauliche Stärke, Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium und eine beachtliche Menge an Vitamin C. Grünes Gemüse, frischer Koriander und Kichererbsen als wertvolle pflanzliche Eiweißquelle runden dieses leckere Curry ab.

Kartoffelcurry mit Kichererbsen

Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 große Zwiebel
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g Zuckerschoten
  • 2 Zucchini
  • 250 g Kichererbsen, gekeimt und gegart
  • 1/2 Bund Koriander
  • 400 ml Kokosmilch
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Curry
  • 1-2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Zitronenschale, gerieben

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten waschen und halbieren. Zucchini waschen und in Stücke schneiden. Den Koriander waschen und fein hacken. Die Kichererbsen in einem Sieb gut abspülen und abtropfen lassen.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Curry hinzugeben und anrösten.
  • Die Kartoffeln, Kichererbsen, Kokosmilch, Wasser, Zitronenschale, Salz und Pfeffer zugeben und aufkochen. Bei milder Hitze 15 min köcheln lassen.
  • Zucchini und Zuckerschoten hinzufügen und weitere 8-10 min garen.
  • Das Curry in tiefe Teller geben, mit Koriander bestreuen und servieren.
Keyword glutenfrei, laktosefrei, vegan

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating