Dieses leckere und fruchtige Dessert erinnert mich an Urlaub und an Sommer. Für eine gesündere Milchreis-Variante benutze ich Kokosmilch anstatt Kuhmilch und vitaminreiche Mango. Das Ergebnis ist so lecker süß und cremig, dass du auf Zucker komplett verzichten kannst. Du kannst den Mango-Kokosmilchreis auch sehr gut zum Frühstück essen. Er lässt sich gut vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag noch aus dem Kühlschrank.

Kokosmilchreis mit Mango

  • 1 Mango
  • 100 g Milchreis
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Salz
  1. Die Kokosmilch in einen Topf geben und aufkochen. Den Milchreis unterrühren und für ca. 20-25 Minuten bei kleiner Hitze garen. Dabei gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.

  2. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch um den Kern herum abschneiden. Die Hälfte der Mango in einem Gefäß mit dem Schneidstab pürieren, die andere Hälfte in Würfel schneiden.

  3. Das Mango-Püree in ein Glas füllen, den gegarten Milchreis daraufgeben und mit den Mango-Würfeln garnieren.

Frühstück, Nachspeise
glutenfrei, histaminarm, laktosefrei, vegan

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.